Programm 3: Rías Baixas (15.-22. Mai 2021)

Rías Baixas ist im Sommer Galiziens das meistbesuchte Reiseziel. Während einer Woche im Mai wird es für Sie zu einem Ziel, das die besten Wanderwege mit einer Vielzahl von Aktivitäten kombiniert, die Ihnen helfen, viel besser zu wissen, wie wir sind. Wir werden ein Land besuchen, das reich an allem ist: außergewöhnliche Meereslandschaften, eine alte Geschichte und eine hochwertige Küche auf der Basis von Fisch und Meeresfrüchten. An Land, seinen Weinbergen, einer der besten Weißweine: der Albariño-Wein.

Dificultad ALTA
Schwierigkeit MITTEL
Dificultad ALTA
Gesamt: 82 Kilometer (17 km / Tag)
Dificultad ALTA
7 Stunden / Tag
Dificultad ALTA
Gesamtneigung: + – 3000 m (+ -500 m / Tag)

a privileged region ...
a hiker's paradise ...
corners where to let your senses fly ...
... and the best seafood in the world
RÍAS BAIXAS
previous arrow
next arrow
Slider

Planung 2021 (15. Mai – 22. Mai)

Dies ist die erste Planung, die unsere Mission verwirklicht, Ihnen den authentischsten von Rías Baixas zu zeigen.

* Tag 1 – Check-In Santiago & Transfer nach Sanxenxo & Ankunft in der Unterkunft. Präsentation & Stillen

SAMSTAG, 15. MAI

Willkommen zum Galicia Walking Festival.

Ab 14:00 Uhr Wir sind im Hotel in Santiago de Compostela, wo wir alle Teilnehmer empfangen.
Von dort aus fahren wir um 16:00 Uhr mit dem Bus nach Sanxenxo, wo die Hotelmitarbeiter auf unseren Check-in warten.
Um 20 Uhr Wir machen die Präsentation des Festivals und brechen, um die letzten Zweifel zu lösen.
Später aßen wir zusammen zu Abend, bevor wir dieses Abenteuer begannen.


* Tag 2 – Barbanza Mountains: Aussichtspunkt über die Flussmündungen (19,6 km)

ROUTE BOIRO – A POBRA DO CARAMIÑAL

SONNTAG, 16. MAI

Zu diesem Zeitpunkt wandern wir durch die Serra do Barbanza von Boiro nach A Pobra do Caramiñal, auf einer sehr vollständigen Route, auf der wir alte Straßen überqueren, die zu alten Burgen wie Vitres führen, die die Mündung der Pirateneinfälle bewachten. Wir besuchen auch wunderschöne natürliche Ecken wie den Fluss Pedras, der zwischen den Felsen liegt, und überqueren grüne Weiden voller wilder Pferde mit wunderschönem Panoramablick über die Ría de Arousa.



* Tag 3 – Arousa Island: die Perle der Mündung (23,1 km)

ROUTE ILLA DE AROUSA (Rundschreiben)

MONTAG, 17. MAI

Eine Illa de Arousa ist ein Paradies für Wanderer, die auf einer relativ flachen und sehr abwechslungsreichen Route nacheinander die Geheimnisse dieser Insel entdecken, die erst seit 35 Jahren mit dem Kontinent verbunden ist. Diese Inselkomponente verleiht den Menschen, die fast ausschließlich von Muscheln und Schalentierfledermäusen leben, einen starken Charakter, sowohl zu Fuß als auch über Wasser. Strände aller Art, große Felsen und der Naturpark Carreirón, der eines der natürlichen Juwelen dieser Mündung ist.



* Tag 4 – Salnés-Tal: Herz des Weinbergs Albariño (14,6 km)

ROUTE CAMBADOS – ARMENTEIRA

DIENSTAG, 18. MAI

In dieser Phase fahren wir durch das Val del Salnes, das Herz des Albariño-Weins, und kennen seine gesamte Geschichte. Wir werden durch das historische Zentrum von Cambados gehen und die Steinhäuser und die perfekt erhaltenen Herrenhäuser bewundern. An der Mündung des Flusses Umia sehen wir die kleinen Bauernhöfe, auf denen die Weinberge in der Nähe des Atlantiks kultiviert werden, in einer Umgebung von großer natürlicher Schönheit, in der viele Vogelarten Zuflucht suchen. Zum Abschluss nähern wir uns der Ruta da Pedra und da Auga, um zwischen den Stromschnellen des Flusses und seinen Mühlen zum Kloster von Armenteira aufzusteigen, das eng mit der Geschichte des Albariño und dem spirituellen Zentrum der Region verbunden ist.



* Tag 5 – O Grove: Das Paradies ist da (19 km)

ROUTE A LANZADA – SAN VICENTE

MITTWOCH, 19. MAI

Die Küste der Halbinsel O Grove ist durch die Straße O Vao mit dem Festland verbunden. Die archäologische Stätte von A Lanzada gibt uns den historischen Bericht über einen Tag, an dem wir durch diese privilegierte natürliche Umgebung des Gezeitenkomplexes Umia-O Grove wandern, den wir von den Höhen des Berges Siradella aus sehen werden und der von vielen Vögeln ausgewählt wird in ihrer Überwinterung. Bereits an der Westküste von San Vicente ein Weg mit einer Vielzahl verschiedener Strände und magischer Orte, an denen man sitzen und die Unermesslichkeit dieses Meeres betrachten kann.



* Tag 6 – Ría de Aldán und Costa da Vela (12,5 km)

ROUTE ALDÁN – DONÓN

DONNERSTAG, 20. MAI

Die Aldán-Mündung kann nicht als Mündung betrachtet werden, da sie nicht von der Flussmündung gebildet wird, aber wir können sagen, dass es sich um ein tiefes Hauptgericht von großer Schönheit der Pontevedra-Mündung handelt. In dieser Phase werden wir einen Teil des Westufers bereisen, voller kleiner Buchten, die wir bei Ebbe bereisen müssen. In der zweiten Hälfte wird sich die Landschaft radikal verändern und die Costa da Vela und ihre Klippen überqueren, die uns zum Monte do Facho führen, einem legendären Ort und einzigartigen Aussichtspunkt auf die Rías Baixas, um die Etappe in der Skulptur des Donón Caracola zu beenden .



* Tag 7 – Cíes Islands: Atlantikinseln Nationalpark (14 km)

ROUTE ILLAS CIES NORTE & SUR

FREITAG, 21. MAI

Bei einem Wanderfestival wie diesem durfte man sich keine Route durch die spektakulären Cies-Inseln entgehen lassen, die Teil des Nationalparks der Atlantikinseln Galiziens sind, der mit dem Ziel geschaffen wurde, diesen natürlichen Raum zu erhalten, sein Wissen zu fördern und eine kompatible öffentliche Nutzung zu ermöglichen Mit dem Schutz der Natur. Wir werden am Rhodes Pier von Bord gehen und auf einer Tour durch zwei der Inseln wandern, bei der Geschichte, Landschaft und Natur dieses privilegierten Archipels perfekt vermischt sind.



* Tag 8 – Check-out und Transfer nach Santiago & End of Services

SAMSTAG, 22. MAI

Mit Frühstück und Transfer nach Santiago beenden wir diese Wanderwoche in Rías Baixas. Wir hoffen, dass Sie ein authentisches Abenteuer in Galizien erlebt haben und wir hoffen, Sie nächstes Jahr in einem unserer Galicia Walking Festival-Programme zu sehen.


Reservieren Sie für das GWF Rias Baixas Programm

Zum Zeitpunkt der Buchung können Sie die vollständige Zahlung oder einen Vorschuss von 150 Euro pro Person leisten (nicht erstattbar). Der Rest wird vor dem 1. April 2021 wirksam.
(* Um die Möglichkeit einer Vorauszahlung zu haben, müssen Sie zum Zeitpunkt der Reservierung auf die individuelle Datei jedes Produkts zugreifen.)

Was ist enthalten?

  • Unterkunft in Zimmern mit eigenem Bad
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Santiago In-Out Transfer
  • Beginn / Ende der Etappe übertragen (je nach Programm)
  • Spezialisierte lokale Führer in Englisch und Spanisch
  • Unfallversicherung
  • Gastronomische Verkostungen
  • Kulturelle Besuche

Was ist nicht enthalten?

  • Flüge oder Transport nach Galizien
  • Persönliches Picknick während der Etappen
  • Getränke in den Bars, in denen wir anhalten

Unterkunft

In diesem Programm entlang der Rías Baixas übernachten wir im Drei-Sterne-Hotel Nuevo Astur in der Gemeinde Sanxenxo, das uns viele Möglichkeiten bietet, uns auszuruhen und Aktivitäten durchzuführen


Mehr wissen Rías Baixas